Ibiza – das Geheimnis vs. Boulevardpresse Teil 1

Diese Tage liest man mal wieder viel über Ibiza in der Presse, oder sagen wir es genauer, in der Boulevardpresse. Ehrlich gesagt erkenne ich die Insel nur teilweise wieder, wenn ich mir so manche „Story“ durchlese.

Top-Aufreger: Paar vergnügt sich im Ryanair-Flugzeug von Manchester nach Ibiza

Ja es funktioniert! Ich habe die Story (deutsche Version der Bildzeitung | englische Version ) sofort angeklickt und mir auch die Werbung vor dem Video brav angeschaut. Ich finde solche Artikel von Zeit zu Zeit ganz amüsant. Das Video hatte zu meiner großen Enttäuschung sehr wenig Beweiskraft. Beide hatten Hosen an und so rein anatomisch kann das nicht das gewesen sein, was die Presse versprochen hat. Der 21-jährige Kieran Williams stand den Berichten zufolge so unter Schock, dass er das ganze filmen musste. Und nun kommt es noch besser, wir erfahren später, dass einer der Protagonisten auch noch eine Verlobte zuhause hat. Die Entwarnung, dass es nur ein „Lapdance“ und kein Sex war, geht unter, aber nach dem Video hat das wohl eh niemand geglaubt. Hier kommt im dritten Schritt nun die Metaberichterstattung!

Was lernen wir über Ibiza?

Wenig! Ich kann mich nicht des Eindrucks erwehren, die Boulevardpresse hat einen Story-Generator. Wenn es ihn noch nicht gibt, sollte ich ihn erfinden. Wähle einen Ort des Geschehens {Ibiza, Mallorca, Chicago, New York} und einen schockierenden Vorfall {Paar hat Sex, Rechtsradikaler randaliert, Passagier in überbuchten Flugzeug wird von Crew geschlagen, aggressiver Popstar verprügelt Crew, Seniorin rettet hilfloses Tier, Vermögenslose gewinnt 20 Mio. €..} und damit ist die Outline fertig.
Aber das für die Story Ibiza ausgewählt hat spricht schon mal dafür, das Ibiza ein interessantes Thema für die Briten ist. Das Ibiza eher mit Sex als mit Randale, Unglück oder Gewalt in Verbindung gebracht wird, ist auch ganz nett.

Ryanair-Aircraft im Anflug

Nicht ganz so viel Glück hatte die Nachbarinsel, da hat der Generator {Mallorca, Rechtsradikaler randaliert} ausgewählt.
Die Protagonisten gehören einen Milieu an, dass nicht unbedingt typisch für Ibiza ist. Man muss einmal von den 2-3 Spots absehen, wo diese Klientel ihren Spaß hat – jedem das Seine-. Mit dem Ibiza dass ich kenne, hat es aber wenig zu tun. Von daher die Kritik: Der Story-Generator hätte andere Charaktere für die Geschichte vorschlagen sollen!

Mein Fazit zur Leistung der Boulevardpresse:

    • Ich hab es sofort angeklickt (++)
    • Interessantes Ziel ausgewählt (++)
    • Sex ist besser als Gewalt (+)
    • Akteure wenig authentisch (–)
    • Video hält nicht was es verspricht (-)


6 von 10 Punkte für die Boulevardpresse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.